Kulturelle Wirkungen der Reformation

Internationaler, interdisziplinärer Kongress

Impressionen

  image001
  © Foto Kirsch
  image004
  © Foto Kirsch
  image002
  © Foto Kirsch

 

 

 

Stimmen zum Kongress

Friedrich Seven, Evangelische Zeitung, Nr. 33

pdf

WDR 3 Resonanzen: Reformation wirkt auch kulturell nach - Gespräch mit Dr. Marianne Schröter

Link zum Audiobeitrag

WDR 5 Scala: Was hat die Reformation mit der Popkultur zu tun? - Gespräch mit Dr. Marianne Schröter

Link zum Audiobeitrag

 

Der vom 7. bis 11. August 2017 an der LEUCOREA in Lutherstadt Wittenberg veranstaltete Kongress Kulturelle Wirkungen der Reformation zielte darauf, neu zu beschreiben, was unter Wirkungen der Reformation zu verstehen sei.

Kulturelle Wirkungen der Reformation

7. bis 11. August 2017            KulturelleWirkungenderReformation

Kontakt: kongress@leucorea.uni-halle.de

+49 345 5523005

Startseite

Programm

Sektionen

Call for Papers

Wochenendreise

Anmeldung

Kosten

AGB

Unterkunft

Organisation

Verlagsausstellung

Partner

BKM_2017_WebSVG_de

Gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages

LUTHER_CDShorts
   

 

In drei panels wurden Wirkungen der Reformationen des 16. Jahrhunderts aufeinander und Wechselwirkungen mit ihren kulturellen Umfeldern beschrieben, die globale Ausbreitung der Reformation im Kontext ihrer Inkulturationen beleuchtet und der Zusammenhang gegenwärtiger Kulturphänomene mit Rezeptionen der Reformation erfragt. Die besondere Aufmerksamkeit galt dabei den mittelbaren und teilweise schwer bestimmbaren Wirkungen in Kunst und Medien, Politik und Rechtsprechung, Wissens- und Lebensformen – und in der Religion selbst.
Die Arbeitsformen sahen Plenarvorträge mit Diskussion vor. Nachmittags arbeiteten die Sektionen an Fragestellungen zur Kultur- und Religionsgeschichte des Christentums seit der Reformation. Die Ergebnisse werden in den Leucorea-Studien dokumentiert.